Chinesische Medizin

Heilpraktikerin

Beate Weiß


Der Ernährung und Lebensführung wird in der Chinesischen Medizin ein grosser Stellenwert eingeräumt. Die Ernährung wird immer auf das Individuum und die momentane Situation abgestimmt. Nicht jedes Lebensmittel ist gleich gut für einen.

Für einen z.B. immer erhitzten Menschen sind kalte rohe Gemüse und Salate evtl. sogar im Winter geeignet, aber sicher nicht für einen Patienten, der eher friert oder Verdauungsbefindlichkeiten hat.

Wenn Sie es wünschen, erhalten Sie von mir einen individuell auf Sie zugeschnittenen Ernährungsplan.

Nach dem Chinesischen Ernährungsmodell hat jedes Nahrungsmittel eine eigene Wirkrichtung.
Man unterscheidet thermisch nach: heiss, warm, neutral, kühl, kalt und erfrischend
und nach den Geschmäckern: sauer, bitter, süss, scharf und salzig

Damit Sie gesund bleiben, sollten die zugeführten Lebensmittel ausgewogen auf den Tisch kommen.

Wenn Sie Ihre Konstitution kennen und wissen, welche Nahrungsmittel Ihnen besonders gut tun, kann der Behandlungserfolg wesentlich unterstützt werden.


 Körperliche Übungen wie Qi Gong und Taiji Quan können das Wohlbefinden erheblich steigern.


Ernährung und Lebensführung

Auf Facebook teilen Per E-Mail senden Drucken

Copyright © Alle Rechte vorbehalten.                                                                                                                          Datenschutzerklärung | Haftungsauschluß